Wie werden „blaue Orchideen“ gemacht?

Posted · Kommentar hinzufügen

Die blauen Orchideen, welche Sie in Blumen- und Baumärkten sehen sind meistens Orchideen der Gattung Phalaenopsis, und die Blüten waren einst weiß. Diese Orchideen mit weißen Blüten werden durch spezielle Methoden eingefärbt. Dabei werden Farbstoffe in bestimmte Stellen der Orchidee gestochen. Diese Färbung wird mit der nächsten Blütenbildung entweder geschwächt oder schon komplett verschwunden sein, und die Blüten werden wieder weiß sein.

Die Umfärbung einer Orchidee ist so eine Sache. Es kann gelingen, muss aber nicht. Wenn Sie etwas üben und experimentieren können Sie schöne Ergebnisse erzielen. Grundsätzlich schadet es der Orchidee nicht, jedoch geschieht die Einfärbung auf eigene Gefahr.

Die 1. Methode:

Für diese Methode eignen sich leider nur abgeschnittene Blütenrispen. Suchen Sie sich zuerst die gewünschte Farbe (Tinte) aus. Sie brauchen eine Blumenvase mit Wasser. Experimentieren Sie etwas mit der Tintenmenge, und fangen sie anfangs mit wenig Tinte an. Einige Tropfen der Tinte kommen in das Wasser. Anschließend kommen die abgeschnittenen Rispen in die Vase, und werden dann die Farbe nach und nach annehmen. Mit etwas Übung bekommen Sie wunderschön eingefärbte Orchideen.

Die 2. Methode

Diese Methode beschreibt die Färbung der blühenden Rispe, während diese noch an der Mutterpflanze dran ist. Dafür benötigen Sie wieder Tinte, und eine Spritze mit einer feinen Nadel. Die Spritzen sind in allen Apotheken erhältlich. Die Spritze wird mit vorerst einem Tropfen Tinte aufgezogen. Sie müssen mit der Tintendosis etwas experimentieren. Die Tinte spritzen Sie am besten relativ weit unten in die Rispe.  Wenn die Einfärbung auf diese Weise gelingt, sieht das Resultat so aus wie die blau gefärbten Phalaenopsis, welche man immer öfter in Blumen und Baumärkten bewundern kann.

Update:

Japanischen Forschern/Wissenschaftlern ist es tatsächlich gelungen eine echte blaue Phalaenopsis zu züchten. Sie präsentierten ihr Schmuckstück auf der weltgrößten Orchideen Messe APOC in Japan. Für die echte blaue Farbe nutzen sie bestimmte Genabschnitte anderer blauer Pflanzen aus Japan. Diese Gene bauten die Wissenschaftler in die Phalaenopsis ein. Das Resultat war eine echte und natürliche Blaufärbung der Phalaenopsis Blüten. Bisher gab es ja bekanntlich nur eingefärbte blaue Phalaenopsis Orchideen.

Es wird jedoch vorraussichtlich  einige Jahre dauern (2-3), bis die echten blauen Phalaenopsis Orchideen auch hier in Europa erhältlich sind. Es lohnt sich jedoch darauf zu warten, und sich schon zu freuen eine echte blaue Phalaenopsis zu besitzen. Die Blütenrispen werden immer wieder herrlich blaue Phalaenopsis Blüten hervorbringen. Diese Blüten hatten bei den japanischen Forschern einen Durchmesser von etwa 5 cm, und es waren ca. 30 Blüten an den Rispen dran.