Orchideen Krankheiten - Blattläuse

Wie Orchideen Blattläuse erkennen?

Orchideen BlattläuseBlattläuse finden sich leider auch auf Orchideen. In Deutschland gibt es ca. 800 verschiedene Arten von Blattläusen.  Die meisten Blattläuse sind grünlich oder schwärzlich gefärbt, und vermehren sich rasend schnell.Die Blattläuse zapfen die Blattadern mit ihrem Stechrüssel an, und ernähren sich von dem Pflanzensaft, welcher in den oberflächlichen Blattadern fließt. Dabei scheiden Sie als Endprodukt eine zuckerhaltige Lösung aus, welcher als „Honigtau“ bekannt ist. Dieser Honigtau lockt andere Insekten an. Desweiteren dient er als Nährboden für einige Pilzarten (z.B. Rußtaupilze).

Wie Blattläuse bekämpfen?

Isolieren Sie befallene Orchideen immer sofort nach dem Entdecken dieses Schädlings. Wischen Sie zuerst die Läuse mit einem Tuch ab. Spülen Sie zusätzlich die Blätter und Rispen täglich mit einem Wasserstrahl ab. Wiederholen Sie diesen Vorgang solange bis das Problem behoben ist.
Wie bei allen Schädlingen rate ich anfangs davon ab, direkt die chemische Keule auszupacken. Falls Sie dennoch zu Insektiziden greifen möchten müssen Sie wie immer darauf achten, dass diese Mittel keine Öle enthalten, denn Öle verkleben bei dünnblättrigen Orchideen die Blattoberflächen. Die Blätter bekommen daraufhin keine Luft mehr,  und sterben ab.