Orchideen Krankheiten - Wolläuse

Wie Wollläuse und Schmierläuse erkennen?

Für eine Orchidee sind Wollläuse bzw. Schmierläuse wohl die lästigste Fraktion der Läusearten. Viele erkennen diese Art erst sehr spät, da diese nicht sofort als Läuse erkennbar sind, und dazu anfänglich sehr klein sind. Sie tarnen sich mit einer wachsartige bzw. puderartige Schicht. Der Körper selbst ist rosa.
Die Weibchen dieser Gattung legen 500-650 Eier pro Monat. Anhand dieser Zahlen können Sie sich vorstellen wie rasend schnell sie sich verbreiten. Reagieren Sie bei Schädlingen immer sofort nach der ersten Sichtung. Wenn Sie warten werden Sie wahrscheinlich einige/alle Orchideen verlieren. Die Orchidee leidet sehr unter Schmierläusen/Wollläusen.
Diese beeinträchtigen den Wachstum und die Gesundheit Ihrer Orchideen. Desweiteren scheiden sie eine giftige Substanz aus, welche noch mehr Probleme verursachen kann. Wenn sich zu viele Schmier-/ Wollläuse auf der Orchidee befinden kolabiert diese nach einiger Zeit, und kann sich nicht energisch genug dagegen wehren. Sie müssen Ihr „unter die Arme“ greifen, und ihr helfen diese Schädlinge los zu werden.

Wie Wollläuse und Schmierläuse bekämpfen?

Orchideen Wolläuse

Bei Wollläusen und Schmierläusen empfehle ich dann doch den Schädling besser mit chemischen Mitteln zu bekämpfen, da sie sehr hartnäckig sind. Sie verkleben und verschmieren die Blattoberflächen mit einer wachsartigen Substanz, welche Sie nur schwer entfernen können. Achten Sie jedoch darauf, dass einige Insektizidmittel Öle enthalten, welche Ihren Orchideen schaden können, anstatt zu helfen, denn auch Öle verkleben die Blattoberflächen.
Achten Sie unbedingt beim Kauf der Orchidee, dass diese keinerlei sichtbare Flecken, Schäden oder Läuse hat. Keiner ist vor diesem Schädling sicher. Darum sollte man nicht blindes Vertrauen investieren, und das später bereuen. Isolieren Sie infizierte Orchideen immer sofort, da eine hohe Ansteckungsgefahr besteht. Wenn Sie das Gefühl haben nicht mit den Schmierläusen/Wollläusen fertig zu werden empfehle ich, so traurig es auch ist, sich lieber von der befallenen Orchidee zu trennen, bevor die Wollläuse/Schmierläuse andere Orchideen befallen.