Wann Orchideen schneiden?

Orchideen schneiden erfordert etwas Timing, und die richtige Technik. Dabei ist es wichtig wann und wo Sie Ihre Orchideen schneiden. Es empfiehlt sich z.B. nach der Blüte abzuwarten, ob die Orchidee noch Seitentriebe an der Rispe (Blütenstängel) bildet. Sollte sich jedoch die Spitze der Rispe gelblich oder bräunlich verfärben, sollten Sie schnell handeln, und die Rispe abschneiden. Dabei sollten Sie den Schnitt ca. 1 cm über einem Auge der Rispe ansetzen.

Wie Orchideen schneiden?

Wenn Sie die Rispen eher „klein“ halten wollen, sollten Sie die Rispe nach dem ersten Auge abschneiden. Wenn Sie jedoch eher ein „hohes“ Wachstum der Rispen bevorzugen sollten Sie nach dem 3. Auge der Rispe den Schnitt ansetzen.Es gibt jedoch noch mehr Fälle wo und wann Sie Ihre Orchideen schneiden sollten. Wenn Sie Ihre Orchideen richtig schneiden können Sie die Blütenbildung unterstützen, und helfen dabei Ihre Orchidee fülliger und kompakter zu gestalten. Achten Sie darauf, dass nicht alle Gattungen auf die gleiche Art zurück geschnitten werden dürfen. Informieren Sie sich beim Kauf der Orchidee was Sie beim Zurückschneiden beachten müssen. Wenn Sie Ihre Orchidee irgendwann umtopfen können Sie diese Gelegenheit nutzen, um abgestorbene Wurzeln abzuschneiden. Ihre Orchidee hat so mehr Platz um neue Wurzeln zu bilden, und wird es Ihnen mit kräftigem Wuchs und prachtvoller Blüte danken.

Womit Orchideen schneiden?

Verwenden Sie beim Schneiden von Orchideen niemals stumpfe Schneidwerkzeuge. Diese erzeugen Quetschungen, welcher der Orchidee schaden. Benutzen Sie immer Schneidwerkzeuge mit einer scharfen Klinge (Skalpell oder Teppichmesser). Achten Sie weiterhin darauf, dass das Schneidwerkzeug immer sauber ist. Zur Not können Sie es mit Spiritus desinfizieren. Auch Ihre Hände sollten sauber sein, um eine Verbreitung von Krankheiten zu verhindern.
Orchideen schneiden mit Messer