Paphiopedilum

Posted · Kommentar hinzufügen

Allgemeines zur Paphiopedilum:

PaphiopedilumDie Orchideen Gattung Paphiopedilum, auch als Frauenschuh bekannt, war eine der ersten Orchideenarten die man für die eigene Fensterbank bekommen konnte. Die meisten Sorten findet man im tropischen Asien, jedoch gibt es auch einige wenige  Arten in Deutschland, welche dem Frauenschuh ähneln.

Die Paphiopedilum ist zwar eine Erdorchidee, jedoch sollte sie bei einer Fensterbankhaltung besser in lockerem Substrat gehalten werden. Diese Gattung bildet keine herkömmlichen Luftwurzeln. Sie bildet stattdessen viele Wurzelhaare, welche die Nährstoffe aufnehmen können.

Pflegetipps für Paphiopedilum:

  • Licht:
    Die Paphiopedilum braucht einen halbschattigen bis hellen Standort, mag aber keine direkte Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie einen Sonnenbrand, und stellen Sie zur Not die Orchidee während der Mittagshitze an einen schattigeren Standort.
  • Luftfeuchtigkeit:
    Der Frauenschuh bevorzugt eine hohe Luftfeuchtigkeit (+50%).
  • Temperatur:
    Sie bevorzugt im Sommer Temperaturen bei 20-24 °C, und im Winter 17-22 °C. Grünblättrige Arten mögen es durchaus etwas kälter und schattiger.
  • Gießen:
    Sie können wöchentlich gießen. Achten Sie darauf, dass das Substrat nie ganz austrocknet. Sie können öfter gießen, aber sollten auch Trockenphasen einbauen. Vermeiden Sie stehendes Wasser in den Blättern bzw. der Blüte.
  • Düngen:
    Normalerweise kann man bei jedem 2.-3. Gießen etwas Dünger hinzugeben. Beim Frauenschuh empfehle ich Ihnen den Dünger nur während den Wachstumsphasen einzusetzen. Verwenden Sie daher bei dieser Gattung den Dünger vorsichtshalber nur sparsam.
  • Ruhephasen:
    Bei tropischen Sorten des Frauenschuhs sollten Sie nach der Wachstumszeit die Temperatur etwas senken. Eine Absenkung der Temperatur hilft der Orchidee eher Blüten bilden zu können.