Wie Spinnmilben erkennen?

Spinnmilben-rot

By Grizurgbg via Wikimedia commons

Spinnmilben-weiß

By M.J. via Wikimedia commons

Spinnmilben sind mit dem bloßen Auge leider nicht wirklich erkennbar. Es gibt jedoch Anzeichen, an denen Sie erkennen können ob Ihre Orchideen an Spinnmilben leiden. Meistens kann man netzartige Strukturen unter den Blättern oder an den Blütenrispen erkennen. An diesen erkennen Sie ob Spinnmilben am Werk sind.

Die Spinnmilben scheiden bzw. indizieren beim Biss in die Orchidee eine Substanz aus, welche die Zellmembran der Blätter angreift und auflöst. Von dieser aufgelösten Substanz ernähren sich die Spinnmilben. Desweiteren gelangt anschließend Luft in die oberen Zellschichten, und die Oberfläche wird durch diesen Vorgang silbrig.

Die Spinnmilben haben meist eine weiße oder rote Färbung. Nur die „echte“ Spinnmilbe (Tetranychidae genannt) bildet netzartige Gebilde. Spinnmilben gehören wie der Name vermuten lässt zu der Gattung der Spinnen. Darum bilden sie netzartige Strukturen.

Achtung: Da die Spinnmilben sich schnell vermehren und der Pflanze schaden sollten Sie immer zügig reagieren.

 

Wie Spinnmilben bekämpfen?

Sie können versuchen die Spinnmilben loszuwerden, indem Sie die betroffenen Flächen der Orchidee gründlich mit klarem Wasser abspülen bzw. abwaschen. Sollte das nicht helfen können Sie außerdem die Luftfeuchtigkeit erhöhen, da die Spinnmilben keine hohe Luftfeuchtigkeit vertragen.

Sie können die Luftfeuchtigkeit erhöhen, indem Sie nach dem gießen eine durchsichtige Plastiktüte für einige Tage über die Orchidee stülpen. Die Orchidee brauch trotzdem Luft, darum sollten Sie die Plastiktüte nicht zuschnüren. Die Luftfeuchtigkeit wird sich auch so erhöhen. Diesen Vorgang sollten Sie nicht länger als 3 Tage durchführen. Anschließend können Sie die Plastikfolie abnehmen, und überprüfen ob Sie Erfolg hatten.

Vorbeugung gegen Spinnmilben:

Wenn Sie neue Pflanzenn anschaffen (ob Orchidee oder eine andere Pflanze) sollten Sie diese grundsätzlich auf Schädlinge kontrollieren. Befallene Orchideen oder andere befallene Pflanzen sollten immer schnellstmöglich isoliert werden. So verhindern Sie einen Befall auf andere Pflanzen.

Sie sollten grundsätzlich Erde/Substrat vermeiden welches nicht fachgerecht gelagert wurde. Wenn Erde/Substrat nicht fachgerecht gelagert wird kann es voller Schädlinge sein. Diese können sich so bereits in Erde/Substrat vermehren.